Asthma und COPD - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Asthma bronchiale und COPD sind chronische Lungenkrankheiten, die Symptome wie Atemnot und Husten verursachen. Wie unterscheiden sich Asthma und COPD?

Röntgenbild der Lunge

Asthma und COPD im direkten Vergleich

  Asthma COPD
Alter Erstdiagnose häufig im Kindesalter Erstdiagnose im fortgeschrittenen Erwachsenenalter
Ursache Allergien oder Infektionen meist Rauchkonsum oder anhaltende Schadstoffbelastung
Atemnot anfallsartig (bei Kontakt mit Schadstoffen/Allergenen oder bei körperlicher Belastung) bei körperlicher Belastung
Husten anfallsartig (meist trockener Reizhusten) früh morgens am stärksten ausgeprägt (meist Husten mit Auswurf)
Verengung der Atemwege meist nur zeitweise vorhanden und umkehrbar dauerhaft vorhanden, fortschreitend und nicht umkehrbar

Erkrankungsursache

  • Asthma bronchiale: entsteht meist im Kindes- oder Jugendalter als Folge einer Infektion der Atemwege oder einer Allergie.
  • COPD: ist in 9 von 10 Fällen eine Folge des Rauchens und beginnt im Erwachsenenalter, typischerweise erst in der zweiten Lebenshälfte.

Symptome

Atemnot

  • Asthma bronchiale: Das Hauptsymptom beim Asthma bronchiale ist eine Überemfindlichkeit der Atemwege, die sich anfallsweise als Husten und Atemnot äußert. Im Gegensatz zur COPD ist diese Störung in erster Linie eine Reaktion auf bestimmte Reize wie Belastung, Allergene oder Schadstoffe.
  • COPD: Die Symptome der COPD sind permanent und fortschreitend. Im Frühstadium zeigt sich das Symptom der Atemnot nur bei Belastung (z.B. beim Sport), in späteren Stadien jedoch auch bei geringer Belastung (z.B. beim Treppensteigen) und schließlich sogar im Ruhezustand.

Husten und Auswurf

  • Asthma bronchiale: Husten zeigt sich bei Asthma meist im Vorfeld eines Asthma-Anfalls als trockener Reizhusten, Auswurf ist kaum vorhanden.
  • COPD: Der Husten bei COPD ist die Folge einer chronischen Verschleimung der Bronchien, die allmorgendlich als Auswurf produktiv abgehustet wird.

Krankheitsverlauf

  • Asthma bronchiale: Asthma-Patienten erleben einen häufigen und oft saisonalen Wechsel zwischen besseren und schlechteren Phasen. Die Atemwegsstörung bildet sich in beschwerdefreien Phasen oft vollständig zurück. Generell sind die Symptome mithilfe der modernen Medizin gut in den Griff zu bekommen.
  • COPD: Bei COPD handelt es sich um eine schleichende Erkrankung mit in Schüben (Exazerbationen) verlaufender Verschlechterung. Auch durch die Gabe von Medikamenten lässt sich die Atemwegsstörung nicht vollständig rückgängig machen.
  • ACOS: Es existiert eine Mischform beider Erkrankungen, die als Asthma-COPD- Overlap Syndrom (ACOS) bekannt ist. ACOS ist in der Regel mit einem schwereren Verlauf als Asthma oder COPD allein verbunden: Betroffene zeigen meist mehr Beschwerden, häufigere Exazerbationen und Krankenhausaufenthalte sowie einen schnelleren Verlust der Lungenfunktion. Betroffen sind etwa 10 – 20 Prozent aller Asthma- und COPD-Patienten.

Therapie

  • Grundsätzlich: Bei Asthma ist das Erkennen und Vermeiden der Auslöser von Atemnot der erste und wichtigste therapeutische Schritt. Bei COPD ist es der Verzicht auf die Ursache der Erkrankung: das Rauchen.
  • Medikamente: Ziel aller weiteren Maßnahmen ist bei beiden Erkrankungen die Erhaltung bzw. Verbesserung der Lebensqualität. Was die medikamentöse Therapie angeht, gehört bei Asthma mit mehr als zwei Atemnotsituationen in der Woche die Inhalation von Kortison zur Basistherapie. Bei COPD-Patienten werden kortisonhaltige Dosieraerosole hingegen erst bei schwerer Erkrankung als Dauertherapie empfohlen.
  • Bewegung und Sport wird bei Asthma und COPD zur Erhaltung der Lungenfunktion und der ganzkörperlichen Gesundheit empfohlen.

COPD - Die 10 wichtigsten Fakten

Was ist COPD? Diese Fakten und Hintergründe zur chronisch obstruktiven Lungenkrankheit sollte jeder Patient kennen.

mehr

Welche Behandlung hilft bei Asthma bronchiale?

Mit den heutigen Möglichkeiten der Behandlung von Asthma bronchiale besteht weitest gehende Beschwerdefreiheit für die meisten Betroffenen.

mehr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …