GOLD-Report 2017: Neue Empfehlung zur inhalativen Kortisongabe bei COPD

Im aktuellen GOLD-Report wird die Gabe von inhalativen Corticosteroiden (ICS) bei COPD an neue Bedingungen geknüpft.

 

Die aktuelle nationale Versorgungsleitlinie für COPD sieht neben der Gabe von bronchienerweiternden Wirkstoffen die Gabe eines ICS als Teil der medikamentösen Basistherapie ab dem 3. Stadium vor.

Demgegenüber empfiehlt die globale Initiative für COPD „GOLD“ in ihrem aktuellen Report einen Strategiewechsel. Bei dem Report handelt es sich um ein jährlich überarbeitetes Strategiepapier für die Behandlung der COPD. Demzufolge sollen ICS nur noch unter bestimmten Voraussetzungen eingesetzt werden - z.B. dann, wenn sich die Zahl der Exazerbationen trotz Gabe einer dualen Bronchodilatation nicht verringert.

Damit folgen die Experten der GOLD-Initiative den Ergebnissen der FLAME-Studie, die im letzten Jahr gute Werte einer neuen dualen Bronchodilatation (mit den Wirkstoffen Indacaterol und Glycopyrronium) bei der Reduzierung von Exazerbationen und Nebenwirkungen festgestellt hatte.

Gute Gründe für Kortison bei COPD

Für die Kortisongabe gibt es bei vielen COPD-Patienten allerdings gute Gründe: Es wirkt antientzündlich und hat sich bei der Vorbeugung von Krankheitsschüben lange bewährt. Ob die Empfehlungen des Reports Eingang in die für 2018 geplante Neuauflage der nationalen Versorgungsleitlinie findet, bleibt daher abzuwarten.

Hinweis für Patienten: Bitte benutzen Sie die Informationen auf dieser Webseite nicht als alleinige Entscheidungsbasis für die Behandlung Ihrer Beschwerden. Bei Fragen bezüglich der individuellen Medikation ist Ihr behandelnder Lungenfacharzt der richtige Ansprechpartner!

Quelle:

Nationale Versorgungsleitlinie COPD (Langfassung). Herausgegeben von der Bundesärztekammer (et al.), Version 1.9, Januar 2012, basierend auf der Fassung vom Februar 2006.

Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease: Global Strategy for the Diagnosis, Management and Prevention of COPD (2017 Report). 83-87. (Online-Veröffentlichung vom November 2016)

J.A. Wedzicha (et al.): Indacaterol-Glycopyrronium versus Salmeterol-Fluticasone for COPD. In: The New England Journal of Medicine, 2016. (Online-Veröffentlichung vom 09. Juni 2016)

COPD: Medikamente im Überblick

Welche Medikamente helfen bei COPD? Die medikamentöse Therapie ist bei COPD wichtiger Bestandteil einer umfassenden Behandlung der Lungen-krankheit.

mehr

Folgen Sie uns auf Facebook!

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie rund um die COPD immer auf dem Laufenden.

Jetzt folgen!

mehr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …