Die 10 besten Tipps bei COPD

Lungenfachärztin

Tipp 2: Suchen Sie sich einen Lungenfacharzt!

Bei COPD und Lungenemphysem sollte die Behandlung grundsätzlich von einem Lungenfacharzt (Pneumologen) eingeleitet werden. Nur ein Facharzt verfügt über die notwendigen Geräte, die für eine möglichst genaue Diagnose erforderlich sind. Er kann deshalb besser als ein Hausarzt die angemessene Behandlung von COPD und Lungenemphysem sicher stellen.

Nach der Erstellung eines individuellen Therapieplans durch einen Lungenfacharzt übernimmt die weiterführende Betreuung wieder der Hausarzt. COPD-Patienten sollten jedoch ein- bis zweimal jährlich zur Kontrolluntersuchung ihren Lungenfacharzt aufsuchen.

> Mehr zum Thema: 'Was macht der Lungenfacharzt bei COPD?'

   2 von 10   

Welche Behandlung hilft bei COPD?

In jedem COPD-Stadium stehen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um eine Besserung zu bewirken. Alle Maßnahmen auf einen Blick.

mehr

COPD: Medikamente im Überblick

Welche Medikamente helfen bei COPD? Die medikamentöse Therapie ist bei COPD wichtiger Bestandteil einer umfassenden Behandlung der Lungen-krankheit.

mehr

copd-deutschland.de