COPD aktuell - Medizin & Forschung

Medizin & Forschung22. April 2015

COPD: Wechsel von Medikamenten gefährdet Therapieerfolg

Medikamente zur Inhalation bei Atemwegserkrankungen wie COPD sind nicht beliebig austauschbar. Halten Sie Ihrem bewährten Inhalationssystem deshalb wenn möglich die Treue ...

Medizin & Forschung09. Februar 2015

Neues Medikament: Patienten mit morgendlichen Symptomen profitieren

Seit dem 2. Februar ist ein neues Medikament für COPD-Patienten verfügbar. Es wird zur Weitung der Bronchien verabreicht und könnte bei morgendlichen Beschwerden Abhilfe schaffen ...

Medizin & Forschung10. September 2014

Neue Studie: Heimbeatmung wichtiger Therapiebaustein

Wenn die Atemmuskulatur von COPD-Patienten überlastet ist, sorgt die nicht-invasive Heimbeatmung für eine spürbare Entlastung: Schon 6 Stunden Beatmung in der Nacht reichen, ...

Medizin & Forschung10. März 2014

COPD-Notfall: Wann ist eine Einweisung sinnvoll?

Wenn COPD-Patienten mit Atemnot in die Notaufnahme kommen, stellt sich für Ärzte die Frage nach der gesundheitlichen Stabilität der Patienten: Ist eine Einweisung in die stationäre Behandlung notwendig?

Medizin & Forschung03. Februar 2014

Wann hilft Kortison bei COPD?

Kortisonhaltige Medikamente sind trotz Nebenwirkungen ein wichtiger Bestandteil der COPD-Therapie. Sie verringern die Anzahl von Krankheitsschüben und erhöhen die Lebenserwartung ...

Medizin & Forschung20. Januar 2014

Neue Studie: Patienten unterschätzen Exazerbationen

Jeder Krankheitsschub der COPD verschlechtert die Lebensqualität und Prognose der Patienten. Doch eine neue Studie zeigt: Viele Patienten unterschätzen die von solchen Exazerbationen ausgehende Gefahr.

Medizin & Forschung22. Juli 2013

Telemedizin bei COPD: Kommt der digitale Gesundheitscheck?

Die Telemedizin macht’s möglich: Am Computer überwacht ein Arzt täglich Ihren Gesundheitszustand und kann im Notfall schnell reagieren. Was wie Zukunftsmusik klingt ...

Medizin & Forschung15. April 2013

Neue Studie: Depressive COPD-Patienten erholen sich langsamer

Athen - COPD-Patienten, die mit einer akuten Exazerbation ins Krankenhaus eingeliefert werden, erholen sich langsamer, wenn sie zusätzlich depressive Symptome zeigen. Dies ergab eine griechische Studie ...

Medizin & Forschung14. Mai 2012

Neue Studie: Erfolg der Lungenvolumenreduktion vorhersagbar

Für COPD-Patienten mit Lungenemphysem steht ein neues Verfahren zur Verfügung, das den Erfolg einer Lungenvolumenreduktion vorhersagbar macht ...

Medizin & Forschung30. April 2012

COPD: Atemnot lindern mit Morphin?

COPD-Patienten mit schwerer Atemnot könnten in Zukunft verstärkt mit dem Betäubungsmittel Morphin behandelt werden. Einer kanadischen Studie zufolge überwiegen die lindernden Effekte