Beginn der Grippesaison: Jetzt impfen lassen!

Der Herbstbeginn ist der beste Zeitpunkt, um die jährliche Grippeimpfung vornehmen zu lassen! Die ständige Impfkommission rät Lungenpatienten auch zu einer Impfung gegen Pneumokokken.

Arzt impft Patientin

Im Herbst steigt hierzulande wieder die Gefahr von viralen und bakteriellen Infektionen. Patienten mit chronischen Lungenkrankheiten wie COPD sind dabei krankheitsbedingt einem größeren Risiko ausgesetzt. Infektionen der Atemwege sind der häufigste Auslöser von Exazerbationen und können damit das Fortschreiten der COPD beschleunigen.

Frühzeitig impfen

Die meisten Grippefälle treten jährlich im Dezember auf, aber das Risiko einer Infektion steigt mit dem Beginn der Heizperiode. Deshalb ist es ratsam, eine Impfung bereits im September oder Oktober vorzunehmen. Nicht zuletzt, weil es 10 bis 14 Tage dauern kann, bis der Impfstoff wirkt und das Immunsystem ausreichend geschützt ist.

Wie jedes Jahr stehen für verschiedene Zielgruppen unterschiedliche Impfstoffe zur Verfügung. Welcher Impfstoff für Sie der richtige ist, besprechen Sie am besten mit Ihrem behandelnden Arzt.

Lesen Sie hier, die 5 besten Tipps zum Schutz vor Infektionen bei Asthma und COPD

Impfung gegen Pneumokokken bei COPD

Neben Grippeviren sind besonders Pneumokokken gefährlich für Lungenpatienten. Pneumokokken sind bakterielle Erreger, die eine häufige Ursache von Lungenentzündungen darstellen. Die Impfungen gegen Grippe und Pneumokokken sind deshalb ein wirksamer Schutz vor den möglichen Folgen einer Infektion.

Vor diesem Hintergrund rät die ständige Impfkommission STIKO allen Menschen über 60 sowie Patienten mit chronischen Erkrankungen zu einer jährlichen Grippeimpfung und zu einer Impfung gegen Pneumokokken. Letztere muss in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt jedoch nur alle paar Jahre aufgefrischt werden.

Ausführliche Infos zum Thema Impfen auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts

Exazerbation - Der Notfall der COPD

Exazerbationen sind Krankheitsschübe, die durch eine rasche Zunahme der Symptome gekennzeichnet sind. Was tun bei Exazerbationen und wie kann man sie vermeiden?

mehr

Die 10 besten Tipps bei COPD

Was tun bei COPD? Klicken Sie sich durch unseren Ratgeber mit den 10 besten Tipps für COPD-Patienten und Angehörige.

mehr

Zurück