Neue Studie: COPD-Reha auch zu Hause umsetzbar

Die positiven Effekte einer Reha können COPD-Patienten auch mit einem heimbasierten Programm erreichen.

COPD Reha

Eine Reha für COPD-Patienten kombiniert wichtige Informationen über den Umgang mit der Lungenkrankheit mit praktischen Übungen, die der Lungengesundheit förderlich sind. Üblicherweise findet eine Reha ambulant oder stationär in einer klinischen Einrichtung statt.

Australische Forscher haben nun getestet, ob die Patienten eine pneumologische Rehabilitation auch zu Hause wirksam umsetzen können. Dafür wurden 166 Patienten in 2 Gruppen aufgeteilt. Die Teilnehmer absolvierten entweder ein 8-wöchiges Rehaprogramm in einer Klinik oder zu Hause. Die Patienten der zweiten Gruppe wurde zu Beginn von einem Physiotherapeuten bei der Erstellung eines individuellen Übungsplans unterstützt, den sie in den folgenden Wochen umsetzten.

Das Ergebnis: Die Teilnehmer beider Gruppen verbesserten ihre körperliche Belastbarkeit und ihren Gesundheitszustand in ähnlichem Ausmaß.

Die Studie zeigt, dass Patienten auch in den eigenen vier Wänden viel für ihre Gesundheit tun können. Anregungen für ein individuelles Übungsprogramm finden Sie zum Beispiel in unserer Rubrik „Atemübungen mit Michaela Frisch“.

Quelle:

European Lung Foundation: "Home-based pulmonary rehabilitation could be as effective as hospital-based programmes among people with COPD" (Online-Veröffentlichung am 16.05.2016)

Atemübungen mit Michaela Frisch

Michaela Frisch, Therapieleiterin in der Espan-Klinik in Bad Dürrheim, zeigt uns praktische Atemübungen für zu Hause.

mehr

Newsletter

Der leichter-atmen Newsletter informiert Sie reglmäßig über aktuelle Themen rund um die COPD.

Jetzt kostenlos anmelden!

mehr

Zurück