Jetzt informieren: Kostenfreie Behandlungsprogramme für COPD-Patienten

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten COPD-Patienten spezielle Schulungsprogramme zur kostenfreien Teilnahme an.

Arzt und Patientin im Gespräch

Das Ziel dieser sogenannten Disease-Management-Programme (DMP) ist es, eine optimale und individuelle Behandlung der chronischen Lungenerkrankung sicherzustellen. Zudem lernen die Teilnehmer den richtigen Umgang mit der COPD.

Jeder Patient sollte diese Chance auf eine umfassende und fachgerechte Therapie unbedingt nutzen!

Was bringt die Teilnahme?

Ein DMP kann die Lebensqualität der Teilnehmer deutlich erhöhen und dazu beitragen, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Mithilfe von Schulungen sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, ihre Erkrankung eigenverantwortlich zu managen. Zudem wird für jeden Patienten ein individueller Therapieplan zusammengestellt, ausgehend von der Medikation über Lungensport bis hin zur Rehabilitation und psychosozialen Betreuung.

Dafür arbeiten Hausärzte, Fachärzte, Reha-Kliniken und andere Leistungserbringer, wie Physiotherapeuten oder Ernährungsberater eng zusammen. Diagnostik und Therapie werden so genau aufeinander abgestimmt.

Weitere Infos

Sprechen Sie Ihren Hausarzt oder Ihre Krankenkasse auf die Möglichkeit einer Teilnahme an einem DMP an. Unter den folgenden Links finden Sie weitere Informationen zu den Programmen einzelner Krankenkassen:

COPD - Die 10 wichtigsten Fakten

Was ist COPD? Diese Fakten und Hintergründe zur chronisch obstruktiven Lungenkrankheit sollte jeder Patient kennen.

mehr

Folgen Sie uns auf Facebook!

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie rund um die COPD immer auf dem Laufenden.

Jetzt folgen!

mehr

Zurück