Endlich wieder aktiv sein – mit mobiler Sauerstofftherapie

Anzeige

Ausflüge, Radfahren, Spaziergänge oder eine Wanderung sind für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Für Menschen, die auf eine Sauerstofftherapie angewiesen sind, scheinen sie oft unerreichbar. Ein mobiler Sauerstoffkonzentrator hilft Ihnen dabei, wieder ein aktiveres Leben zu führen.

Karen Skålvoll: Immer beim Training dabei ist ihr mobiler Sauerstoff-Konzentrator SimplyGo Mini.

Mitten im Leben – dank eines mobilen Sauerstoffkonzentrators

COPD oder vergleichbare Erkrankungen erfordern eine Sauerstofftherapie. Patienten sind dann an eine Sauerstoffflasche oder einen großen, schweren Sauerstoffkonzentrator – und damit an die häusliche Umgebung gebunden. Doch es gibt einen Weg, endlich wieder aktiver am Leben teilzuhaben – ganz nach Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Ein mobiler Sauerstoffkonzentrator kann Ihre Lieblingsbeschäftigung wieder möglich machen: ganz egal ob Spazierengehen, Radfahren, Yoga oder die Gartenarbeit.

Bewegung ist sinnvoll

Der Wunsch nach einem aktiven Leben wird von Medizinern unterstützt. Experten sind sich darin einig, dass Bewegung eine der wichtigsten Maßnahmen ist, um in frühen Stadien den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen und eine gute Lebensqualität möglichst lang aufrechtzuerhalten.

Ein mobiler Sauerstoffkonzentrator bietet Freiheit

Das Gerät filtert Stickstoff und andere Bestandteile aus der Umgebungsluft heraus und gewinnt so nahezu reinen Sauerstoff mit einer Sättigung von bis zu 96 %. Damit sind Sie unabhängig von der Versorgung mit Flüssigsauerstoff. Die leistungsstarken Akkus bieten eine große Bewegungsfreiheit und erweitern den Aktionsradius Betroffener erheblich.

Bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit

Der SimplyGo Mini ist ein mobiler Sauerstoffkonzentrator für Ihre ganz persönliche Unabhängigkeitserklärung. Trotz seines geringen Gewichts von nur 2,7 kg mit dem großen Akku liefert das atemzuggesteuerte Gerät im Pulsmodus bis zu 9 Stunden lang Sauerstoff. Die dazugehörige Tragetasche oder der Rucksack macht das einfach zu bedienende und leichte Gerät auch bei längeren Unternehmungen zu einem unverzichtbaren Begleiter.

So kommen Sie zu einem mobilen Sauerstoffkonzentrator

Der Weg zu solch einem Gerät führt über den behandelnden Arzt. Er kann, sofern die individuellen Voraussetzungen dafür da sind, einen mobilen Sauerstoffkonzentrator verschreiben. Sie sehen, moderne Sauerstoffkonzentratoren können Ihnen ein Stück Unabhängigkeit zurückgeben und machen ein aktives Leben trotz Sauerstofftherapie möglich.

„Das war wie ein neues Leben für mich.“

Auch Karen Skålvoll ist auf eine Sauerstofftherapie angewiesen. Seit ihrer Kindheit treibt sie Sport. Dann kommt der Schock: Eine seltene Lungenkrankheit wird bei ihr festgestellt. Auf ihre große Leidenschaft Marathon muss sie zwar verzichten, aber sie gibt nicht auf. Mit Hilfe von Medikamenten und Sauerstoffunterstützung wendet sie sich dem Kraftsport zu. 2018 wird sie zu Deutschlands stärkster Frau mit Behinderung ausgezeichnet und belegt im gleichen Jahr sogar den 12. Platz beim „London’s Strongest“, einem regulären Wettkampf für Nichtbehinderte. Immer beim Training dabei ist ihr mobiler Sauerstoff-Konzentrator SimplyGo Mini.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.philips.de/sauerstoff

Welche Behandlung hilft bei COPD?

In jedem COPD-Stadium stehen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um eine Besserung zu bewirken. Alle Maßnahmen auf einen Blick.

mehr

Newsletter

Der leichter-atmen Newsletter informiert Sie reglmäßig über aktuelle Themen rund um die COPD.

Jetzt kostenlos anmelden!

mehr

Zurück