Gesundheits-Tipp: Eine Handvoll Nüsse am Tag

Wer täglich eine Ration Nüsse verzehrt, lebt länger – das ist das Ergebnis einer neuen Studienauswertung aus den Niederlanden.

Ausgewertet wurden die Daten und Ernährungsgewohnheiten von mehr als 3.000 Teilnehmern der Netherlands Cohort Study aus den Jahren 1986 – 1996. Das Ergebnis: Der tägliche Verzehr von 10 Gramm Nüssen reduziert die Sterblichkeitsrate deutlich um bis zu 25 Prozent.

Besonders der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren macht Nüsse zu einem gesunden Nahrungsmittel, das vor allem vor Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems schützt. Nüsse sind zudem Lieferanten von wertvollen Vitaminen (E und B) und Nährstoffen wie Eisen, Magnesium und Kalium.

Auch im Ernährungsplan von Lungenpatienten mit COPD und Lungenemphysem sollten Nüsse also nicht fehlen - nicht zuletzt, weil Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Folgeerkrankungen einer COPD zählen.

Wegen Ihres hohen Anteils gesunder Fette eignen sich Nüsse auch gut als Nahrungsergänzung für untergewichtige COPD-Patienten. Übergewichtige Patienten sollten es aus demselben Grund mit dem Nüsse-Knabbern nicht übertreiben!

Häufige Begleiterkrankungen der COPD

Die COPD ist eine systemische Erkrankung, die den gesamten Organismus belastet und weitere Erkrankungen nach sich ziehen kann.

mehr

Newsletter

Der leichter-atmen Newsletter informiert Sie reglmäßig über aktuelle Themen rund um die COPD.

Jetzt kostenlos anmelden!

mehr

Zurück