Spazierengehen stärkt die Lunge!

Wer oft spazieren geht, muss seltener ins Krankenhaus als Bewegungsmuffel. Zum Start in den Mai heißt es also: Raus in die Natur!

Spaziergang

Steigende Temperaturen, viel Sonnenschein und grüne Blätter wohin man schaut – ganz klar, der Frühling ist in vollem Gange! Wen packt da nicht die Lust, die schweren Wintersachen abzustreifen und sich endlich wieder aktiv an der frischen Luft zu bewegen?

Bewegung tut gut!

Gründe für körperliche Aktivität gibt es für Atemwegspatienten mit Asthma oder COPD viele: Sie verbessert die Lungenfunktion, steigert die Belastbarkeit und erhält die Muskulatur.

Gerade bei einer COPD-Erkrankung ist die Wirkung von regelmäßigen Spaziergängen auf die Gesundheit groß, wie eine Studie gezeigt hat:

  • Patienten, die körperlich aktiv sind, können das Risiko eines Krankenhausaufenthalts bzw. das Exazerbationsrisiko deutlich reduzieren.
  • Der positive Effekt macht sich z. B. schon ab 2 Stunden Spazierengehen pro Woche bemerkbar. Optimal ist ein Pensum von 3–6 Kilometern täglich.
  • COPD-Patienten, die sich hingegen kaum bewegen, müssen sich teilweise doppelt so oft in stationäre Behandlung begeben.

Mobil trotz Atemnot

Von körperlicher Belastung profitiert grundsätzlich jeder. Auch Patienten mit Atemnot sollten die Bewegung nicht scheuen. Im Gegenteil: Gerade im fortgeschrittenen Stadium können Sie mit angemessenem Training Ihre Belastbarkeit spürbar steigern.

3 Tipps für die erfolgreiche Umsetzung erhalten Sie im Beitrag „So bleiben Sie trotz Atemnot mobil“.

Hinweis: Patienten im forgeschrittenen Erkrankungsstadium sollten grundsätzlich mit ihrem Arzt abklären, welche Trainingsform und -intensität angemessen ist.

Quelle:

Cristóbal Esteban (et al.): Influence of changes in physical activity on frequency of hospitalization in chronic obstructive pulmonary disease. In: Respirology, 2014; DOI: 10.1111/resp.12239

Sport bei COPD

Körperliches Training ist bei COPD Teil der Therapie - bleiben Sie also in Bewegung! Aber welche Sportarten sind geeignet und wie kann man sich vor Atemnot schützen?

mehr

Folgen Sie uns auf Facebook!

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und bleiben Sie rund um die COPD immer auf dem Laufenden.

Jetzt folgen!

mehr

Zurück