COPD: Wechsel von Medikamenten gefährdet Therapieerfolg

Medikamente zur Inhalation bei Atemwegserkrankungen wie COPD sind nicht beliebig austauschbar. Halten Sie Ihrem bewährten Inhalationssystem deshalb wenn möglich die Treue.

Medikamente zur Inhalation gibt es für COPD-Patienten in zahlreichen Varianten. So liegen manche Wirkstoffe als Trockenpulver vor, während andere Wirkstoffe in gasförmigem Zustand verabreicht werden. Hierbei kommen verschiedene Inhalationssysteme wie Trockenpulverinhalatoren, Dosieraerosole oder Verneblersysteme zum Einsatz.

Die Wahl des passenden Inhalationssystems spielt für COPD-Patienten eine wichtige Rolle - denn nur die richtige Anwendung des jeweiligen Systems kann die gewünschte Wirkung gewährleisten. Jeder Patient sollte sich deshalb von seinem Arzt bzw. Apotheker oder im Rahmen einer Schulung in die richtige Anwendung des verordneten Systems einweisen lassen.

Ein Wechsel des Inhalationssystems, der nicht auf medizinischen Gründen beruht, ist vor diesem Hintergrund nicht wünschenswert. Den Therapieerfolg gefährdet sehen mehrere Fachverbände deshalb durch die sogenannte Aut-Idem-Regelung. Sie erlaubt Apotheken, ein anderes als das verordnete Medikament herauszugeben, wenn ein wirkstoffgleiches, günstigeres Präparat vorliegt.

Nach Ansicht der Fachverbände ist diese Praxis im Fall von inhalativen COPD-Medikamenten aber alles andere als sinnvoll:

„Jeder Wechsel eines Inhalationssystems ist potenziell problematisch, da dies eine bedeutsame Veränderung der Behandlung darstellt, die bei einem bisher gut auf sein Inhalationsgerät geschulten Patienten den Therapieerfolg erheblich beeinträchtigen und zu einer Über- oder Untertherapie führen kann“, warnt Dr. med. Thomas Voshaar, Vorsitzender des Verbands Pneumologischer Kliniken.

Die Verbände wollen sich beim Gemeinsamen Bundesausschuss dafür einsetzen, dass die bei Asthma und COPD eingesetzten Inhalativa grundsätzlich von der Aut-Idem-Regelung ausgeschlossen werden.

COPD: Medikamente im Überblick

Welche Medikamente helfen bei COPD? Die medikamentöse Therapie ist bei COPD wichtiger Bestandteil einer umfassenden Behandlung der Lungen-krankheit.

mehr

Inhalationstherapie bei COPD

Die Inhalation von Medikamenten ist die bedeutendste Therapieform zur Behandlung der COPD. Welche Inhalationssysteme stehen zur Verfügung?

mehr

Zurück