Tofu in Sesamkruste mit chinesischem Gemüse

Sojabohnen gehören zu den Hülsenfrüchten und sind reich an B-Vitaminen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen, Kalzium, Mikronährstoffen wie Folsäure und Selen. Hinzu kommen wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Mangan, Eisen, Zink, jede Menge biologisch hochwertiges Eiweiß und dabei kein Gramm Cholesterin. Und als ob das nicht schon genug Gründe wären, die Wunderbohne in den eigenen Ernährungsplan aufzunehmen, haben japanische Forscher festgestellt, dass der regelmäßige Verzehr von Sojaprodukten hilft, Atemnot zu verringern. Tofu & Co. sollten also schnell den Weg auch in Ihre Küche finden!

Tofu

Rezept für Patienten mit Untergewicht

Zutaten (für 2 Personen):

1/2 Pk (200 g) Tofu
2 Möhren
1 grüne Paprika
1 Chili
Frühlingszwiebeln
1 Tasse Sahne
4 EL Sojasauce
¼ Tasse Gemüsebrühe
½ Tasse Sesam
2-3 EL Mehl
3-4 EL Wasser
4 EL Sesamöl
Cashewkerne oder Erdnüsse

Zubereitung:

  1. Tofu in 4-5 Millimeter dicke Scheiben schneiden. In ¼ Tasse Gemüsebrühe und 2 EL Sojasauce eine Stunde marinieren, dabei nach einer halben Stunde wenden.
  2. Für das chinesische Gemüse die Möhren, die Frühlingszwiebeln, die Paprika und die Chili in Streifen schneiden und scharf in 2 EL Öl anbraten und dann mit 2 EL Sojasauce und der Sahne ablöschen.
  3. Das Mehl mit Wasser zu einem Brei anrühren, Tofuscheiben darin und anschließend im Sesam wenden.
  4. Die Tofuscheiben in einer Pfanne mit 2 EL Öl auf beiden Seiten knusprig braten.
  5. Das Gemüse mit den Tofuscheiben anrichten. Eine Handvoll Nüsse darüber verteilen.

Tipp: Dazu passen Reis oder chinesische Eiernudeln

Guten Appetit!

Rezept für Patienten mit Übergewicht

Zutaten (für 2 Personen):

1/2 Pk (200 g) Tofu
2 Möhren
1 grüne Paprika
1 Chili
Frühlingszwiebeln
1 Tasse Kokosmilch
4 EL Sojasauce
¼ Tasse Gemüsebrühe
½ Tasse Sesam
2-3 EL Mehl
3-4 EL Wasser
2 EL Sesamöl

Zubereitung:

  1. Tofu in 4-5 Millimeter dicke Scheiben schneiden. In ¼ Tasse Gemüsebrühe und 2 EL Sojasauce eine Stunde marinieren, dabei nach einer halben Stunde wenden.
  2. Für das chinesische Gemüse die Möhren, die Frühlingszwiebeln, die Paprika und die Chili in Streifen schneiden und scharf in 1 EL Öl anbraten und dann mit 2 EL Sojasauce und der Kokosmilch ablöschen.
  3. Das Mehl mit Wasser zu einem Brei anrühren, Tofuscheiben darin und anschließend im Sesam wenden.
  4. Die Tofuscheiben in einer Pfanne mit 1 EL Öl auf beiden Seiten knusprig braten.
  5. Das Gemüse mit den Tofuscheiben anrichten.

Tipp: Dazu passen Reis oder chinesische Eiernudeln

Guten Appetit!