Wirsingtopf mit Tafelspitz

Wirsing ist ein typisches Wintergemüse. Es ist reich an Vitamin C und E sowie wichtigen Mineralstoffen. Damit diese erhalten bleiben, sollte er möglichst sanft und schonend gegart werden. Wirsing eignet sich besonders für eine natriumarme Küche (bei Bluthochdruck) und passt gut zu deftigen Gerichten mit Wild, Lamm oder wie hier mit Rindfleisch.

Wirsingtopf

Rezept für Patienten mit Untergewicht

Zutaten (für 2 Personen):

500g Tafelspitz (mit Fettrand)
1 Wirsing
2 Möhren
3 Kartoffeln
1l Wasser
1 kleine Zwiebel
1 Lorbeerblatt
50g Butter
3 Pimentkörner
3 Schwarze Pfefferkörner
Muskat/Pfeffer/Salz

Zubereitung:

  1. Den Tafelspitz in kaltem Wasser aufsetzen und kurz aufkochen. Dann den entstehenden Schaum für eine klare Brühe abschöpfen. Lorbeer, Piment, Pfefferkörner und Salz hinzugeben und auf kleiner Flamme 1 Stunde leicht köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Wirsing vierteln, den Strunk jeweils entfernen und den Rest in Streifen schneiden. Die Möhren und Kartoffeln schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel würfeln.
  3. Nachdem das Fleisch gegart ist, die Brühe abgießen und aufbewahren. Das Fleisch ebenfalls herausnehmen. Im Topf die Zwiebeln in der Butter glasig dünsten, dann den Wirsing und die Möhren zugeben und kurz mitdünsten. Schließlich die Fleischbrühe hinzugießen und mit dem Tafelspitz alles nochmal für eine halbe Stunde leicht köcheln lassen. Zum Schluss mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.
  4. Das Fleisch im Anschluss vom Fettrand befreien und in dünne Scheiben schneiden. Jeweils 2 Scheiben in einen tiefen Teller legen und mit der Brühe und dem Gemüse auffüllen.

Tipp: Zum Fleisch passt hervorragend etwas Sahnemeerrettich.

Guten Appetit!

Rezept für Patienten mit Übergewicht

Zutaten (für 2 Personen):

500g Tafelspitz (ohne Fettrand)
1 Wirsing
2 Möhren
3 Kartoffeln
1l Wasser
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
3 Schwarze Pfefferkörner
Muskat/Pfeffer/Salz

Zubereitung:

  1. Den Tafelspitz in kaltem Wasser aufsetzen und kurz aufkochen. Dann den Schaum abschöpfen, Lorbeer, Piment, Pfefferkörner und Salz hinzugeben und auf kleiner Flamme 1 Stunde leicht köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Wirsing vierteln, den Strunk jeweils entfernen und den Rest in Streifen schneiden. Die Möhren und Kartoffeln schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Nachdem das Fleisch 1 Stunde gegart hat, das Gemüse und die Kartoffeln hinzugeben und alles nochmal für eine halbe Stunde leicht köcheln lassen. Am Schluss mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.
  4. Das Fleisch im Anschluss in dünne Scheiben schneiden, jeweils 2 Scheiben in einen tiefen Teller legen und mit der Brühe und dem Gemüse auffüllen.

Tipp: Zum Fleisch passt hervorragend etwas Meerrettich aus dem Glas.

Guten Appetit!