COPD Lexikon

COPD-Lexikon

Im Lexikon finden Sie die wichtigsten Fachbegriffe und Ihre Bedeutung rund um die Lungenkrankheit COPD.

> Lexikonartikel von A-Z

Bronchodilatatoren

Bronchodilatatoren sind Medikamente, welche die Bronchien erweitern und so das Atmen erleichtern. Sie gehören bei Lungenkrankheiten, die wie die COPD eine Verengung der Atemwege bewirken, zur medizinischen Basistherapie.

Bronchodilatatoren werden üblicherweise mit einem Dosieraerosol inhalativ verabreicht. Der Wirkstoff gelangt durch das Inhalieren so direkt in die Lunge, wo er eine vorübergehende Erweiterung der Atemwege und damit die Verbesserung der Lungenfunktion bewirkt. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn die Lungenfunktion unter 80% des Normalwerts sinkt.

Man unterscheidet zwischen Beta-2-Mimetika und Anticholinergika, die oft kombiniert verabreicht werden. Auch der Wirkstoff Theophyllin gehört zu dieser Gruppe, ist jedoch aufgrund vieler Nebenwirkungen wie erhöhtem Herzschlag und Handzittern nur noch Medikament der 3. Wahl.

Inhalationstherapie bei COPD

Die Inhalation von Medikamenten ist die bedeutendste Therapieform zur Behandlung der COPD. Welche Inhalationssysteme stehen zur Verfügung?

mehr

COPD: Medikamente im Überblick

Welche Medikamente helfen bei COPD? Die medikamentöse Therapie ist bei COPD wichtiger Bestandteil einer umfassenden Behandlung der Lungen-krankheit.

mehr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …