Juttas Blog

Hier bloggt COPD-Patientin und Lungentrainerin Jutta. Ihr Leben von der Diagnose COPD bis hin zur Lungentrainerin ist voller praktischer Erfahrungen, die sie im Blog mit uns teilen möchte.

Einmal im Leben zum Symposium Lunge!

Das Symposium Lunge in Hattingen ist die zentrale Veranstaltung für COPD-Patienten in Deutschland – warum ist das Symposium für uns Betroffene so wichtig?

Mehrere Faktoren machen das Symposium Lunge für COPD-Patienten so wertvoll. Hier sind meine 3 Gründe, warum ich jedes Jahr nach Hattingen fahre:

1. Erkenntnis: „Ich bin nicht allein!“

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als COPD-Patient nach der Diagnose erstmal orientierungslos und überfordert ist. Die meisten hören den Namen „COPD“ im Diagnosegespräch zum ersten Mal und fühlen sich im Anschluss mit der chronischen Krankheit allein gelassen.

In Hattingen erfahre ich hingegen: Es gibt so viele Menschen, denen es genauso geht wie mir und die ihre Erkrankung nicht verstecken – ich bin nicht allein!

In diesem Jahr waren 2800 Betroffene auf dem Symposium unterwegs – all diese Menschen haben mit ähnlichen Problemen und Beschwerden wie ich zu kämpfen. Jeder Einzelne ist motiviert, sich auszutauschen, Infos zu sammeln und seine Lebensqualität zu verbessern.

2. Professoren erklären COPD in verständlicher Sprache

Von vielen Ärzten wird die COPD im Diagnosegespräch schwach erklärt. Die Folge: Die Patienten wissen nicht, was auf sie zukommt und ängstigen sich vor dem chronischen Krankheitsverlauf.

In Hattingen erklären führende Experten auf dem Gebiet der Lungenheilkunde die COPD auf einfache und anschauliche Weise. Ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, dass ich noch etwas dazu lernen kann und von Jahr zu Jahr besser verstehe, was in meinem Körper passiert und was gut und was schlecht für mich ist. Das schafft Mut und Selbstbewusstsein!

3. Neue Behandlungsmöglichkeiten kennenlernen

Die COPD ist eine komplexe Erkrankung und bedarf einer umfassenden Behandlung – von den Medikamenten bis hin zu Bewegung, Atemtraining und Ernährung.

In Hattingen werden mir die erfolgreichsten Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt: Das passiert in den Vorträgen, an den Ständen zahlreicher Hersteller von Therapiegeräten und in den Workshops, aus denen ich hilfreiche Tipps für den Alltag mitnehmen kann.

Kurzum, ich erfahre, dass ich - wenn auch mit gewissen Einschränkungen - weiter gut leben kann und dass ich es selbst in der Hand habe, mein Leben mit der Erkrankung zu verbessern!

Weitere Veranstaltungen für COPD-Patienten

Etwas kleiner, aber für COPD-Patienten genauso lohnenswert sind die Lungentagung in Worms und die Zentralveranstaltung des Deutschen Lungentags. Ähnlich wie in Hattingen bildet auch hier eine Reihe von Expertenvorträgen das Zentrum der Veranstaltung. Workshops und zahlreiche Serviceleistungen runden das Programm ab.

Natürlich: Eine solche Veranstaltung ist mit An- und Abreise sowie den vielen Infos auch anstrengend, aber ein beeindruckendes und ermutigendes Erlebnis ist für alle Patienten garantiert. Die nächste Chance besteht am 02. September 2017 (Symposium Lunge in Hattingen) bzw. am 16. September 2017 (Deutscher Lungentag in Göttingen)!

Noch ein Tipp: Wer in diesem Jahr nicht am Symposium teilnehmen konnte, kann sich die DVD mit allen Vorträgen beim COPD-Deutschland e.V. bestellen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …