COPD-Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe – jetzt finden!

Der Alltag von COPD-Patient:innen ist nicht immer leicht. Doch mit dieser chronischen Erkrankung ist man alles andere als alleine! Und ganz getreu dem Motto “Geteiltes Leid ist halbes Leid” hilft der Austausch mit Gleichgesinnten meistens enorm bei der Bewältigung des Alltags.
 | 29.06.2021

Gespräche mit anderen chronisch kranken Patient:innen können wahre Wunder bewirken. Sei es beim Lungensport, wo man gemeinsam den Spaß an der Bewegung (wieder) erlangt oder in einer Selbsthilfegruppe: Solche Formate bieten COPD-Patient:innen Unterstützung, Informationen und die Möglichkeit, Erfahrungen mit anderen Betroffenen auszutauschen – und beim Lungensport selbstverständlich noch die Bewegung. Doch wie läuft so ein Treffen ab und warum sollte ich mich einer solchen Gruppe anschließen? Und wo finde ich eine Gruppe in meiner Nähe?

Übrigens: Auch in einer Pandemie lässt sich zusammen Sport treiben oder notfalls virtuell treffen. COPD-Patientin und Lungentrainerin Jutta Bartsch berichtet, welche Alternativen sie und ihre Gruppe gemeinsam gefunden haben.

Was bringt mir der Austausch mit anderen Betroffenen?

Meist sind Selbsthilfe- oder Lungensportgruppen eine Vereinigung von Patient:innen, die ein bestimmtes Ziel verfolgen: Sich unter ihresgleichen regelmäßig auszutauschen, einander Zuspruch zu geben und zu unterstützen – nicht nur aus Geselligkeit, sondern auch, um sich im Umgang mit Ämtern und Versicherungen gegenseitig zu helfen, mit denen COPD-Patient:innen häufig zwangsläufig zu tun haben.

Doch gerade Selbsthilfegruppen leiden unberechtigt unter einer Art Image-Problem: Bei vielen Menschen werden sie meist mit einem völlig veralteten Bild assoziiert. Filme, die Anonyme Alkoholiker-Treffen darstellen, zeigen oft einen Stuhlkreis oder dramatische Szenen, in denen eine Person ihre Vergangenheit aufarbeitet. Das entspricht jedoch selten der Realität. Wie sieht es stattdessen aus?

Häufig werden Selbsthilfe- oder Lungensportgruppen von engagierten Patient:innen oder Angehörigen ins Leben gerufen und geleitet. Denn wer tagein, tagaus mit einer chronischen Erkrankung lebt, kämpft mit Sorgen und Ängsten, die Gesunden völlig fremd sind – und nicht selten stößt man damit auf taube Ohren. Auch wer den Halbmarathon oder die anstrengende Wanderung aufgrund seiner Lungenprobleme absagen muss, wird nicht immer verstanden. Doch in einer Runde, die selbst aus Betroffenen besteht, kann man auf moralische Unterstützung zählen – und darauf, dass man keineswegs alleine ist.

Jetzt finden: Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe
Um Ihnen die Suche nach einer Gruppe zu erleichtern, haben wir eine Liste mit COPD-Selbsthilfegruppen in Deutschland erstellt: Liste mit Selbsthilfegruppen

Gemeinsam macht Bewegung mehr Spaß

Wem vor allem nach gemeinsamer Aktivität zu Mute ist, der kann sich einer Lungensportgruppe anschließen. Meist bieten geschulte Trainer:innen ein speziell abgestimmtes Programm für COPD-Patient:innen oder Betroffene anderer Lungenerkrankungen an. Hier gilt: Auf jeden und jede wird Rücksicht genommen – ganz egal, in welchem Alter, Stadium oder körperlichen Verfassung er oder sie sich befindet. Die gemeinsame Bewegung fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden – und nicht zuletzt die Lungengesundheit.

22.01.2019

COPD und Lungensport

Lungensport bei COPD verhilft den Patienten nachweislich zu leichterem Atmen. Lungensportgruppen, die sich auf das Training mit Lungenpatienten spezialisiert haben (COPD, Asthma, etc.), gibt es in ganz Deutschland. Weiterlesen

Zusammen geht es leichter – das trifft auf fast alles im Leben zu. Niemand muss alleine mit den Komplikationen seiner Lungenerkrankung fertig werden oder sich im Regen stehen gelassen fühlen. Selbsthilfegruppen und Lungensport sind nur zwei Wege, wie man als chronisch Erkrankter mehr Wohlbefinden und Spaß in sein Leben lassen kann.

Quellen:
– Foto: fizkes / Shutterstock.com

Abonnieren Sie unseren LEICHTER ATMEN Newsletter

und erhalten Sie monatlich neue Tipps für gesunde Atemwege in Ihrem Posteingang!

Informationen zur Anmeldung und dem Versand erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Teilen Sie diesen Beitrag