Durch die kalte Jahreszeit mit Jutta’s Blog

Als COPD-Patienten können wir für unser Wohlbefinden vieles selbst tun! Weil das gemeinsam leichter fällt, möchte ich Sie mit diesem Blog herzlich einladen, zusammen mit mir durch die kalten Tage zu gehen.
| 11.11.2014

Im Jahre 2001 war ich erstmalig für umfangreiche Untersuchungen meiner Lunge in einem Krankenhaus. Die Diagnose einer unheilbaren Lungenerkrankung hat mich sehr getroffen, doch habe ich gleich gedacht: Das kann es doch nicht sein!

Nicht abfinden wollte ich mich mit der so endgültig klingenden Diagnose und erst recht nicht unterkriegen lassen von den vier Buchstaben, die mein Leben von nun an begleiten würden: COPD.

Wir haben vieles selbst in der Hand!

Dieser Gedanke war es dann auch, der mich zum Lungensport gebracht hat – zunächst als Teilnehmerin einer Lungensportgruppe und vor 4 Jahren schließlich als ausgebildete Lungentrainerin.

Und auch heute ist es wieder dieser Gedanke, der mich dazu bewegt, einen Blog hier auf leichter-atmen.de ins Leben zu rufen:

Eine COPD ist nichts Endgültiges! Als Lungenpatienten können wir für unser Wohlbefinden vieles selbst tun. Dabei möchte ich Ihnen in der kalten Jahreszeit beiseite stehen!

Mitmachen erwünscht!

Als Lungentrainerin weiß ich wie wichtig neben der Bewegung auch das Zusammensein in der Gruppe und der Erfahrungsaustausch sind. Deshalb möchte ich jeden einladen, seine Erfahrungen hier im Blog zu teilen. Hier geht’s zum ersten Beitrag

Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen und/oder eine Frage zu stellen. Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Kommentare.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Teilen Sie diesen Beitrag