Winterblues und Lockdown light

Es ist November – die Tage werden kürzer, die Abende länger und einige Tiere haben sich
 bereits zum Winterschlaf zurückgezogen. Während manche Menschen schon in “normalen” 
Zeiten am liebsten ab Oktober in die Sonne flüchten würden, fordert uns der diesjährige
 November mit dem zusätzlichen “Lockdown Light” besonders heraus. Doch es muss nicht 
alles Grau in Grau sein: Es gibt einige Möglichkeiten, sich diesen Corona-Winter so
 angenehm wie möglich zu gestalten.


Die Digitalisierung als Chance entdecken

So macht die Zeitumstellung vielen von uns zu schaffen. Wer seine Abendspaziergänge im
 Sonnenuntergang vermisst, kann jetzt aber die Morgenstunden nutzen – oder die 
Mittagspause mit einem kleinen Spaziergang verbinden, denn der ist auch weiterhin erlaubt. Noch ein Tipp: Eine Tageslichtlampe kann zudem Abhilfe verschaffen, um
 Winterdepressionen aus dem Weg zu gehen und sich zumindest ein bisschen von der 
“Sommersonne” zurückzuholen.

Was der Lockdown noch mit sich bringt, ist selbstverständlich der fehlende Kontakt zu 
Familie und Freunden, wie man ihn vor der Pandemie gewohnt war. Fest steht: Für
 menschlichen Kontakt gibt es keinen Ersatz. Doch es war auch noch nie so einfach wie 
heute, virtuelle Abende abzuhalten, einen Spieleabend in die digitale Welt zu übertragen
 oder über Videoübertragung miteinander zu sprechen und sich auszutauschen. So muss man nicht ganz auf den 
Kontakt zu den Liebsten verzichten.


Speziell für Lungenpatienten gilt: Seine Atemwege regelmäßig zu “lüften”, ist auch in dieser
 Zeit wichtig. Ein Spaziergang tut Körper und Seele gut – und wer normalerweise zum
 (Lungen) Sport geht, sollte das auch weiterhin tun. Einige Trainer haben dafür auf digitale 
Plattformen umgestellt, damit die Übungen auch kontaktlos unter Anleitung möglich sind.
 (siehe Lungensport per Telemeeting) Zudem gibt es auch virtuelle Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, um
 sich weniger alleine zu fühlen in dieser Zeit.


Neue Umstände, neue Hobbies?

Die Corona-Pandemie fordert zwar viel von uns, aber sie eröffnet auch viele Chancen. Seit
 der ersten Welle im Frühjahr haben wir gelernt, uns etwas umzustellen – und dadurch auch 
neues versucht. Einige backen nun viel häufiger, andere lesen mehr, gehen spazieren oder telefonieren regelmäßiger mit der Familie, statt sich zu treffen. Auch, wenn sich einiges nicht ersetzen lässt, so gibt es doch viele Möglichkeiten, das beste aus der aktuellen Zeit zu 
machen.



Foto: Prostock-studio / Shutterstock.com

COPD - Die 10 wichtigsten Fakten

Was ist COPD? Diese Fakten und Hintergründe zur chronisch obstruktiven Lungenkrankheit sollte jeder Patient kennen.

mehr

RC-Cornet

Leichter atmen mit dem RC‑Cornet® PLUS

Löst Schleim, reduziert Husten und Atemnot bei chronischen Lungenerkrankungen wie Asthma und COPD.

Anzeige

Jetzt informieren!

Zurück