Wichtig und wirksam: Körperliche Aktivität, am besten zusammen…

Körperliche Aktivität ist eine wichtige und nachweislich wirksame Komponente der nicht-medikamentösen Therapie chronischer Lungenerkrankungen. Mehr körperliche Aktivität führt beispielsweise bei COPD zu weniger Krankenhausaufenthalten, einem geringeren kardiovaskulären Risiko und einer besseren Prognose.
 | 26.03.2024

Die ambulante Lungensportgruppe, die in Deutschland meist organisatorisch an einen Sportverein angegliedert ist, bietet Patienten mit chronischen Lungenkrankheiten mindestens 1 x pro Woche eine von den Krankenkassen bezahlte Trainingsmöglichkeit unter fachkundiger Anleitung eines für Lungenkranke speziell ausgebildeten Übungsleiters. Durch das Training in Gruppen werden die Patienten zusätzlich motiviert, dauerhaft eine Bewegungstherapie zu nutzen, die durch individuelle Trainingsmaßnahmen ergänzt werden sollte.

Die Arbeitsgemeinschaft Lungensport hat es sich zum Ziel gemacht, eine bundesweite flächendeckende und wohnortnahe Versorgung für Patienten mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen in Deutschland zu ermöglichen. Bundesweit gibt es derzeit über 1500 Lungensportgruppen von mehr als 750 Anbietern, mit steigender Tendenz – dennoch aber zu wenige für eine flächendeckende bundesweite und vor allem wohnortnahe Versorgung mit Lungensport

Empfehlungen zum ambulanten Lungensport

Um der zu selten genutzten Behandlungsoption „Bewegungstherapie“ bei Patienten mit chronischen Lungenkrankheiten eine bessere Nutzung und eine größere Verbreitung zu ermöglichen, wurden von einer Expertengruppe aus Sportwissenschaftlern, Sporttherapeuten und Pneumologen Empfehlungen zur Durchführung von ambulantem Lungensport in Gruppen verfasst. Die positiven Effekte von Sport und körperlichem Training bei Asthma, COPD, interstitiellen Lungenkrankheiten, Mukoviszidose, Lungenkarzinom und pulmonaler Hypertonie werden dargestellt.

Die Arbeitsgemeinschaft Lungensport in Deutschland und die Deutsche Atemwegsliga empfehlen:

  • Der Arzt soll jeden Patienten mit einer chronischen Lungenerkrankung bei Diagnosestellung und mindestens einmal jährlich nach dem Umfang seiner körperlichen Aktivität und sportlichen Betätigungen befragen und diese beurteilen.
  • Eine moderate körperliche Aktivität, mindestens 30 Minuten über den Tag verteilt, wird angestrebt.
  • Falls eine Bewegungssteigerung in Eigenregie nicht realistisch erscheint, soll eine gezielte Beratung über ambulanten Lungensport und/oder Rehabilitation erfolgen.
  • Die Teilnahme am Lungensport soll mindestens einmal pro Woche erfolgen und durch häusliches Training und/oder regelmäßige Bewegung im Alltag ergänzt werden.
  • Lungensportgruppen sind von ausgebildeten Übungsleitern für Lungensport anzuleiten.
  • Die Anwesenheit eines Arztes ist während des Trainings im Lungensport nicht erforderlich.
  • Vor dem Hintergrund der überzeugenden Evidenz (wissenschaftlich nachweisbaren Effekte) ist ein gerätegestütztes körperliches Training sinnvoll und sollte im Rahmen des Lungensports möglich sein und durch die Kostenträger adäquat finanziert werden.

Datenbank Lungensportgruppen

Bundesweit finden Sie Lungensportgruppen im Lungensportregister der AG Lungensport. Die Daten werden kontinuierlich aktualisiert und mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.

Gezielt kann in der Adress-Datenbank nach einem Bundesland, einem Ortsnamen oder einer Postleitzahl gesucht. Für eine Suche im Umkreis reicht die Angabe der ersten zwei Ziffern einer Postleitzahl aus. Alternativ kann eine virtuelle Landkarte geöffnet und die angezeigten regionalen Gruppen angeklickt werden.

In einer Linkliste werden zudem die Verzeichnisse der Landesverbände des Deutschen Behinderten Sports (DBS) und anderer Lungensportanbieter angezeigt, was eine ergänzende Recherche ermöglicht.

www.lungensport.org

Quellen:
– Patientenzeitschrift COPD in Deutschland (Patienten-Bibliothek), Ausgabe 1 | 2024

Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen und/oder eine Frage zu stellen. Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Kommentare.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
MariAnne Halm-Thönig
7 Tage zuvor

Lieben Dank für Ihre wichtigen Informationen die Lungen Sportgruppen die sind oft am Abend und am Abend ist mein Akku leer. Also meine Energie ist zu Ende. Es ist sehr schwierig herauszufinden, wo das in Köln stattfinden kann. Möglicherweise sind diese online Kurse oder Stuhlgymnastik schon doch von Vorteil, aber die Krankenkassen Sind da noch nicht offen für dieses Gerät, was die Frau da in dem Mund hat auf der Matte das würde ich gerne auch haben. Haben Sie da wieder so eine Rezept Vorlage für den Arzt? Ich habe seit nun 2014 Lungenfibrose und es ist angesagt, dass ich wahrscheinlich nicht mehr so lange zu leben habe .

Frank Dittmar
7 Tage zuvor

Ergänzend hierzu ist auch der Online-Lungensport. Gerade für schwere COPD-Patienten, die kaum ihre Wohnung verlassen können, ist dieses Angebot hervorragend geeignet. Informationen hierzu gibt es auch unter http://www.lungensport.org

Abonnieren Sie unseren
LEICHTER ATMEN Newsletter

Tipps und Infos für gesunde Atemwege!

  • für alle, die besser atmen wollen
  • kostenlos und bequem per E-Mail
  • kompakt einmal im Monat

Informationen zur Anmeldung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FOLGEN SIE UNS: