So schützen Sie Ihre Atemwege vor kalter Luft!

Kalte und trockene Luft reizt unsere Atemwege. Warum ist das so und wie können Sie sich als COPD-Patient schützen?

Winterlicher SpaziergangDie Wetterdienste sagen für diese Woche fallende Temperaturen und Minusgrade für ganz Deutschland vorher. Lungenpatienten mit Asthma und COPD kann das zu schaffen machen: Sie leiden verstärkt unter Atembeschwerden und die Symptome nehmen zu.

Was passiert in den Atemwegen?

Bei Temperaturen im Minusbereich strömt kalte, trockene Luft direkt in unsere Atemwege. Die Bronchien reagieren auf die kalte Luft, indem sie sich zusammenziehen. Was für gesunde Menschen ohne Atemwegsbeschwerden kaum gefährlich werden kann, ist für COPD-Patienten mit höherem Risiko verbunden.

Die bei COPD ohnehin verengten Bronchien ziehen sich dann noch weiter zusammen und behindern die Sauerstoffzufuhr. Zudem verstärkt die Trockenheit der Luft den Hustreiz. Die Folge ist ein stark erhöhtes Risiko für zunehmende Atemnot und Exazerbationen.

So schützen Sie sich vor kalter Luft

Lange Wanderungen sollten COPD-Patienten im fortgeschrittenen Stadium bei starker Kälte eher vermeiden. Nichts einzuwenden ist jedoch gegen kurze Spaziergänge an der frischen Luft. Wer sich ausreichend schützt, braucht die Kälte nicht zu fürchten.

  • Schützen Sie sich gegen die kalte Luft, indem Sie unmittelbar bevor Sie raus gehen, eine Tasse warmen Tee trinken.
  • Während des Spaziergangs können Sie durch einen Schal atmen, den sie um Mund und Nase wickeln. Das wärmt die Luft und macht sie feuchter.
  • Zum Spazierengehen ist der Wald am besten geeignet. Hier ist die Luft besonders sauber und die Feuchtigkeit wird zum Teil von Bäumen und Pflanzen absorbiert.
  • Halten Sie Ihr Notfall-Medikament bereit, um bei zunehmenden Beschwerden schnell zu reagieren.

Welche Behandlung hilft bei COPD?

In jedem COPD-Stadium stehen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um eine Besserung zu bewirken. Alle Maßnahmen auf einen Blick.

mehr

Richtig husten bei COPD

Husten ist das Hauptsymptom der COPD. Bestimmte Hustenmittel und -techniken reduzieren die Beschwerden und unterstützen die Patienten beim Abhusten.

mehr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …