Blue Bloater

„Blue Bloater“ bezeichnet einen bestimmten Patient:innen-Typ einer Lungenerkrankung, bei dem die chronische Bronchitis und Obstruktion im Vordergrund der Erkrankung stehen.
 | 28.02.2024

Der Begriff „Blue Bloater“ kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt so etwas wie blauer „Aufbläher“. In der Welt der Lungenerkrankungen wird damit ein Stereotyp von Patient:innen beschrieben, der häufig unter einem erhöhten Kohlendioxid-Spiegels und starkem Sauerstoffmangel – auch als Hypoxie bezeichnet – leidet. Daher kommt die Verbindung zur Farbe Blau: Leidet man unter einem solchen Sauerstoffmangel, kann die Haut – und insbesondere die Lippen – eine bläuliche Färbung annehmen. Dies bezeichnet man im Fachjargon als Zyanose.

Bei fortschreitendem Sauerstoffmangel empfiehlt sich für die „Blue Bloater“ meist, eine Sauerstofftherapie zu beginnen. So kann ihrer Hypoxie entgegengewirkt werden. Zudem ist es für diesen Patient:innen-Typ wichtig, regelmäßig die Herzgesundheit überprüfen zu lassen – denn bei vielen Betroffenen stellt sich mit der Zeit eine Überlastung des Herzens ein. Häufig können sich durch das Übergewicht und die Atemwegsverengung auch ein Schlafapnoe-Syndrom einstellen, bei dem die Atmung im Schlaf aussetzt.

Weitere häufige Symptome des „Blue Bloater“-Typs sind starker Husten, Auswurf und Übergewicht. Aus diesem Grund ist es für solche Patient:innen besonders wichtig, auf die Ernährung zu achten, um einer Gewichtszunahme und gleichzeitigem Muskelabbau entgegenzuwirken. In der Regel empfiehlt sich eine eiweißhaltige, mineralstoffreiche und fettarme Ernährung.

sauerstofftherapie sauerstoffbrille

28.06.2022

Langzeit-Sauerstofftherapie (LOT)

Sauerstoff ist lebensnotwendig – aber gerade für Lungenpatient:innen alles andere als selbstverständlich. Doch glücklicherweise gibt es einen Weg, um Atemnot zu reduzieren und damit sogar Betroffenen mit fortgeschrittener COPD das Leben zu erleichtern: Die Sauerstofftherapie. Weiterlesen

Neben dem Blue Bloater gibt es noch den entgegengesetzten Patient:innen-Typ – den „Pink Puffer“. Dieser Typ hat üblicherweise eher mit Atemnot zu kämpfen und neigt zu einer angestrengten, flachen und schnellen Atmung, die die Atemhilfsmuskulatur mit einbezieht. In der Vergangenheit zeigte sich, dass „Blue Bloater“ häufig eine günstigere Prognose haben als Patient:innen des Typs „Pink Puffer“.

Quellen:
– Schön Klinik Gruppe, o.D.: COPD. Abgerufen bei https://www.schoen-klinik.de/copd am 16. Februar 2024
– DocCheck Flexikon, 2022: Blue Bloater. Abgerufen bei https://flexikon.doccheck.com/de/Blue_Bloater am 15. Februar 2024
– Ratgeber COPD, o.D.: Formen von COPD. Abgerufen bei https://www.copd-patient.de/formen-von-copd/ am 16. Februar 2024
– Foto: DjelicS / istock.com

DIESEN ARTIKEL TEILEN:

Abonnieren Sie unseren
LEICHTER ATMEN Newsletter

Tipps und Infos für gesunde Atemwege!

  • für alle, die besser atmen wollen
  • kostenlos und bequem per E-Mail
  • kompakt einmal im Monat

Informationen zur Anmeldung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FOLGEN SIE UNS: