COPD: Lungenkrebs frühzeitig erkennen

Das Lungenkrebsrisiko ist für COPD-Patienten erhöht – besonders gefährdet sind Betroffene mit einem bestimmten Risikoprofil. Eine frühe Diagnose erhöht die Heilungschancen.

Lunge des Menschen

Lungenkrebs zählt zu den häufigen Folgeerkrankungen der COPD. Das liegt nicht zuletzt daran, dass beide Erkrankungen eine entscheidende Gemeinsamkeit aufweisen: In beiden Fällen ist langjähriger Rauchkonsum die häufigste Erkrankungsursache.

Risikofaktoren

Forscher konnten bereits Faktoren identifizieren, die das Risiko für COPD-Patienten an Lungenkrebs zu erkranken, erhöhen. Besonders gefährdet sind Patienten mit Lungenemphysem, wie das folgende Punktesystem zeigt (ab einer Gesamtzahl von 7 Risikopunkten gehören Betroffene zur Hochrisikogruppe):

  • Lungenemphysem (4 Punkte)
  • Alter über 60 Jahre (3 Punkte)
  • Über 60 Packungsjahre (2 Punkte)
  • Untergewicht – BMI unter 25 (1 Punkt)

Frühe Diagnose erhöht Heilungschancen

Weil die Symptome von COPD und Lungenkrebs ähnlich sind, ist die Diagnose grundsätzlich erschwert: Husten und Atemnot sind bei COPD wie auch bei Lungenkrebs die Hauptbeschwerden.

Je früher ein Bronchialkarzinom erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Bislang stehen auf dem Weg zu einer sicheren Diagnose Untersuchungen wie Röntgenbild, Computertomographie, Bronchoskopie etc. an. Zudem sind Fehldiagnosen nicht selten.

Diagnose per Bluttest?

Ein entscheidender Schritt hin zu einer vereinfachten Diagnose könnte einem deutschen Forscherteam gelungen sein. Das Team vom Zentrum für Bioinformatik der Universität des Saarlandes ist bestimmten Biomarkern auf der Spur, die eine Krebsdiagnose mithilfe eines einfachen Bluttests ermöglichen könnten.

„Wenn zukünftig eine Blutprobe für eine zuverlässige Krebsdiagnose ausreicht, wäre das ein entscheidender Durchbruch für verbesserte Diagnoseverfahren und steigende Heilungschancen“, erklärt Gerd Nettekoven, Vorstandvorsitzender der Deutschen Krebshilfe.

Quellen:

Bluttest soll Lungenkrebs aufdecken: Krebsfrüherkennung für COPD-Patienten kann Leben retten. Pressemitteilung der Deutschen Krebshilfe vom 09.01.2018.

Wer besonders Lungenkrebs gefährdet ist. Pressemitteilung des Verbands Pneumologischer Kliniken vom 11.03.2015.

Lungenemphysem bei COPD

Im Verlauf einer COPD kommt es bei vielen Patienten zu einer Überblähung der Lungenbläschen - ein Emphysem entsteht.

mehr

Newsletter

Der leichter-atmen Newsletter informiert Sie reglmäßig über aktuelle Themen rund um die COPD.

Jetzt kostenlos anmelden!

mehr