Urlaub mit COPD - Wie? Wo? Wann?

Für COPD-Patienten gibt es beim Thema Urlaub einiges zu beachten – angefangen von der Wahl des Urlaubsortes bis hin zu den klimatischen Bedingungen vor Ort.

Urlaub mit COPD

Als COPD-Patient muss Ihre Zeit als aktiver Reisender noch lange nicht vorbei sein. Aus dem Alltag für einige Zeit aussteigen, am Strand oder im Kloster, auf dem Fahrrad oder zu Fuß, in den Bergen oder am Meer - vieles ist möglich, wenn man einige Dinge beachtet.

Die Wahl des Urlaubsortes

Welcher Zielort und welche Reiseart für Ihren Urlaub in Frage kommen, hängt zuallererst von der Schwere Ihrer Erkrankung ab. Auf jeden Fall sollten Sie deshalb mit Ihrem Arzt besprechen, welche Urlaubsregion und welche Aktivitäten am besten für Sie geeignet sind.

Grundsätzlich können bei der Wahl des Urlaubsortes die Höhenlage, die Luftqualität und die Temperatur eine Rolle für Lungenpatienten spielen:

  • In den Bergen ist die Luft generell weniger von Schadstoffen und Pollen belastet als in niedrig gelegenen Regionen. Allerdings nimmt in höheren Lagen auch der Sauerstoffgehalt der Luft ab. Zudem kann der verminderte Luftdruck Lungenpatienten zu schaffen machen. Im Mittelgebirge atmet es sich daher deutlich leichter als im Hochgebirge. Viele Luftkurorte haben sich hier zudem auf Lungenpatienten spezialisiert.
  • Das Mittelmeer gehört nach wie vor zu den beliebtesten Reisezielen im Sommer. Für Lungenpatienten bietet sich eine Reise in den Süden aber vielleicht eher im Frühjahr oder Herbst bei etwas gemäßigteren Temperaturen an. Hitze und Luftfeuchtigkeit können Kreislauf und Herz nämlich belasten und damit auch die Symptome der COPD verschlimmern.
  • An Nord- und Ostsee herrschen im Sommer hingegen günstigere Bedingungen für Lungenpatienten. Die Temperaturen sind in der Regel gemäßigter und die an Aerosolen reiche Meeresluft befeuchtet die Atemwege. Manche COPD-Patienten vertragen allerdings den hohen Salzgehalt der Meeresluft weniger gut.
  • Meiden Sie generell Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit und allzu hohen Temperaturen – auch die Schadstoffbelastung in Großstädten zum Beispiel kann sich ungünstig auswirken. In öffentlichen Verkehrsmitteln herrscht oft schlechte Luft und viel Gedränge.

Reisen mit Sauerstoff

Für Sauerstoffpatienten gibt es oft spezielle Angebote, die Ihnen Reise und Ausflüge vor Ort vereinfachen. Ein umfassendes Versorgungsnetz findet sich beispielsweise an der türkischen Riviera. Informationen zu den Reisen des Anbieters finden Sie unter folgendem Link: www.reiseinfo-tuerkei.de

Trotz einiger Einschränkungen bleiben Ihnen noch viele Möglichkeiten für einen aktiven und entspannenden Urlaub vom Alltag. Und den haben Sie sich genau wie jeder andere verdient!

Fliegen mit COPD

Bevor man als COPD-Patient ins Flugzeug steigt, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass im Inneren der Maschine ein Luftdruck herrscht, der ungefähr den natürlichen Bedingungen in 2500 Metern Höhe entspricht.

mehr

Reisen mit COPD - So bereiten Sie sich vor

Mit einer COPD sind Reisen in alle Welt nach wie vor möglich. Eine gute Vorbereitung ist jedoch Voraussetzung.

mehr